Ein Feld aus Gold

Die Sonne sinkt wie jeden Tag

Hinab zum Horizont.

Dort in der Stille der Heimlichkeit

In magischer goldener Stund,

Treffen sich Augen mit küssendem Blick,

Doch halten den Atem an,

Denn wagen sie sich mit Vorsicht nur

Aneinander heran.

Ein Feld aus Gold im Abendschein

Ist ihrer Herzen Haus.

Die Welt steht wütend vor dem Tor,

Doch bleibt sie stets daraus.

Wie Honig fließt der Sonnentau

Über die stille Welt,

Und rauschend strahlt in mattem Licht

Wie Gold das Weizenfeld.

Da stehen sie mit heißem Blick,

Das Lächeln zum Kuss bereit,

Hier in der heimlichen goldenen Stund,

Wie schon seit so langer Zeit.

Ein Feld aus Gold im Abendschein

Ist ihrer Herzen Haus.

Die Welt steht wütend vor dem Tor,

Doch bleibt sie stets daraus.

Wenn auch der Welt ihre Liebe missfällt,

Hier wartet ihr tröstender Ort.

Doch heute färbt Blut den Abend rot

Und ihre Liebe verdorrt.

Denn letztlich fand sie der Väter Zorn,

Erschlug der Kinder Glück.

Nun können sie nur noch im Todestraum

Zur goldenen Stunde zurück.

Ein Feld aus Gold im Abendschein

War ihrer Herzen Heim.

Die Wut der Welt das Tor zerbarst

Kam schließlich doch darein.

Ein Feld aus Gold im Abendschein

Konnt halten nicht die Wut,

Und in der Welt am nächsten Tag

War wieder alles gut.

http://www.wallpapermania.eu/wallpaper/golden-ear-of-wheat/2880x1800

#Lyrik

Empfohlene Beiträge
Neueste Einträge
Archiv
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square