Îsern Künec

ez was ein künec küener der nimer wart betwungen,

in grôzen liedern vilen der degen wart besungen.

guldîn was sîn hâr unt so sîne krône was

dô mit liuhtent stolze ûf sînen trône sâz.

vor ime vürhtent nigen alle edelen recken

sîne maht unendelichiu tete alle kecken.

alle sîne vîende sluoc er in die vluht

im von garen herzen wunscheten siech unt suht.

Er wielt rîches mahtic mit îsenharter hant,

doch imer was vür sîne gerehtecheit bekant.

nie der îsern künec sich erweichen schein,

doch einst zu einer zît sich sîn herze kein.

sô quam vor sînen trône einiu vrouwe hoher burt,

ein schœnes edeles wîp wîs in gesanc unt wort.

er steic von sînen trône zu tanzender magedîn,

sô gap er sich in liebe vür imer irer hin.

Neuhochdeutsche Übersetzung

#Lyrik #Mittelhochdeutsch

Empfohlene Beiträge
Neueste Einträge
Archiv
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square