Îsern Künec (Übersetzung)

Der eiserne König

Es war ein kühner König der nimmer bezwungen wurde, In vielen großen Liedern wurde der Recke besungen. Golden war sein Haar und so war seine Krone, Da mit leuchtendem Stolze saß er auf seinem Throne.

Vor ihm verneigten sich fürchtend alle edlen Recken. Seine unendliche Macht erquickte alle. Alle seine Feinde schlug er in die Flucht, Ihm von ganzem Herzen wünschten sie Siechtum und Krankheit.

Er waltete des mächtigen Reiches mit eisenharter Hand, Doch immer war er für seine Gerechtigkeit bekannt. Nie der eiserne König schien sich zu erweichen, Doch einst zu einer Zeit öffnete sich sein Herz.

So kam vor seinen Throne eine Frau von hoher Geburt, Ein schönes edles Weib weise in Gesang und Wort. Er stieg von seinem Throne zum tanzenden Mädchen, So gab er sich in Liebe für immer ihrer hin.

Mittelhochdeutsches Original

#Lyrik

Empfohlene Beiträge
Neueste Einträge
Archiv
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square